Dreharbeiten zur Realverfilmung von Aladdin haben begonnen

Will Smith hat die Tage das erste Foto von den Dreharbeiten zu Aladdin auf Facebook gepostet, wo er sich zusammen mit seinen Co-Stars Mena Massoud (der Aladdin spielt), Naomi Scott (als wirklich bildhübsche Prinzessin Jasmine) sowie Marwan Kenzari als Bösewicht Jafar.

Doch ganz so happy sind die Fans mit der Umsetzung von Disney nicht wirklich. Am meistens stösst die Fans bitter auf, dass Disney die Story umgeschrieben hat, um einen „weißen“ Darsteller in die Story zu schummeln. Denn US-Schauspieler Billy Magnussen übernimmt die Rolle eines Prinzen, der im Zeichentrick-Original gar nicht vorkommt. Irgendwie verstehe ich den Unmut der Fans, wenn am Original gepfuscht wird. Mehr Infos zum ersten Aladdin Shitstorm könnt hr auf Promiflash anschauen.

Was meint ihr? Hat die Real Verfilmung von Aladdin eine Chance? Und was meint ihr zu Will Smith als der berühmte Flaschengeist Dschinni? Ich kann es mir noch nicht so ganz vorstellen, aber warten wir mal den ersten Trailer ab.

Comments are closed.