Blumengießen like a BOSS!

Jeder der eine Terrasse oder einen Garten hat, bzw generell Pflanzen in der Wohnung, wird das kennen. Blumengießen. Ich muss sagen, ich habe keinen Blumen, weil ich nie weiss, wann die Pflanzen ihr Wasser brauchen bzw wann nicht. Anyway, wenn ihr euch fragt, wie ihr stillvoll und „like a Boss“ Blumen gießen könnt, dann schaut euch dieses Video an 😀

Der „Easy Plant Waterer“ wurde von Joseph’s Maschines entwickelt. Und ist alles andere als „einfach“ aber wenn man das mal gebaut hat, kann man wirklich sehr stillvoll seine Pflanzen begiessen lassen!

Marvel’s Punisher auf Netflix

Huii.. jetzt kommt auch Marvel’s Punisher auf Netflix zum Binge-Watch raus. Ich war schon ein großer Fan der Marvel Verfilmung 2004 mit Thomas Jane und John Travolta und war wirklich bitter enttäuscht über den zweiten Teil, mit Ray Stevenson, der einfach nur schlecht war. Aber jetzt nimmt sich Netflix des Franchiches an und ich bin mir sicher, dass man drauf etwas ordentlichen machen wird. Einen ersten Teaser Trailer zum Punisher 2017 gibt es jetzt hier zu sehen:

Bereits in der zweiten Daredevil Staffel konnte man einen Blick auf Jon Bernthal als Frank Castle werfen, jetzt spendiert Netflix dem Rächer eine eigene Serie und Staffel. Neben Jon Bernthal sind noch Deborah Ann Woll, Ben Barnes und „Girls“-Star Ebon Moss-Bachrach mit von der Partie. Einen genauen Starttermin für die Serie gibt es noch nicht, es soll aber fix noch 2017 sein. Und das ist ja bekanntlicherweise nicht mehr allzulang. Ich für meinen Teil freu mich schon!

Knights of the Frozen Throne – Neue Hearthstone Expansion

Blizzard haut wieder die nexte Expansion Kartenset raus, diesmal mit dem Namen „Knights of the Frozen Throne“. Auf Deutsch wird das neue Kartenset „Ritter des Frostthrons“ heissen. Irgendwie geht mir das Update Tempo zu schnell voran, irgendwie habe ich mich ja erst an die letzte Expansion „Reise nach Un’Goro“ gewöhnt, schon kommt das nexte Pack ums Eck geschossen. Bissi frech finde ich auch, dass Blizzard dieses Jahr kein einziges Adventure rausbringt, wo halt eine überschaubaere Anzahl an neuen Karten ins Hearthstone Universum eingefügt wurden. Jetzt kommen alle 3 Monate 135 neue Karten und im gleichen Atemzug werden alte Kartensets entwertet. Naja..

Ich weiss nicht, ich habe bereits 50 Euro für „Reise nach Un’Goro“ Expansion hingeblättert und hadere mit mir, ob ich mir das neuste Karteset Knights of the Frozen Throne jetzt auch kaufen soll. Weil seien wir uns ehrlich, wer nicht kauft, der wird in dem Spiel nicht viel reissen können, denn ohne die meisten Karten zu besitzen, wird man kaum eines der starken Decks bauen können. Ich hab zwar knapp 8000 Gold, was ca 80 Packs sein werden, aber ich glaube nicht, dass das ausreichen wird.

Bisschen Zeit habe ich nich, mir das zu überlegen, ob ich Blizzard wieder 50 Euro in den Rachen werfe, Und wenn ich mir auf Youtube so anschaue, wieviel Pech manche Spieler bei ihren 50 Euro Packs haben, wirft das schon Fragen für mich auf 🙁

Für die Hearthstone Spieler unter euch? Besorgt ihr euch die Ritter des Frostthrons Erweiterung oder lässt ihr das bleiben? Muss sagen, dass die meisten meiner Freunde mit dem Spielen von Hearthstone bereits aufgehört haben, eben wegen dieses Wahnsinns eben. Man wird das Gefühlt nicht los, dass wir von Blizzard aufs Heftigste gemolken werden 😛

Solar-Jalousie erzeugt Energie

Sehr genial. Anders kann man wohl kaum von den Jalousien von SolarGaps sprechen, welche derzeit durch eine kickstarter-kampagne finanziert werden sollen. Denn hierbei handelt es sich nicht um ganz gewöhnliche Jalousien, sondern um solche welche noch einen weiteren Nutzen für ihre Besitzer mitbringen. Sie sollen mit Hilfe von Fotovoltaik-Zellen Energie produzieren können, was sich doch nach einer feinen Sache anhört.

Pro Quadrat-Meter sollen sie immerhin so viel Strom produzieren, dass man damit paar Notebooks und ungefähr 30 Led-Lampen betreiben kann, was doch schon mal richtig gut wäre.

Und auch was die Steuerung der Jalousien angeht ist hier alles top-modern. Denn diese Jalousien werden alleine durch eine App am Smartphone gesteuert. Also muss man nicht einmal mehr Daheim sein um diese zu verstellen. Und die Lebenserwartung dieser Neuheit kann sich ebenfalls sehen lassen. Die sollen nämlich bis zu 25 Jahre aushalten können.

Also auf jeden Fall wieder mal ein Produkt, welches mit Sicherheit das Potenzial dazu hat, gut anzukommen. Noch dazu in diesen Zeiten, wo doch sowieso schon alles meistens elektronisch gesteuert wird.

(via trendsderzukunft.de)

Rollende Lieferroboter! Wow!

Habe gerade was auf wired.com gelesen, was echt irre ist! Es wird Roboter geben, welchen du die Einkäufe und andere Dinge gibst und die fahren sie für dich nach Hause! Auch wenn du direkt vor dem Roboter gehen musst, damit er den Weg zu dir nach Hause findet, ist das ja schon ein ordentlicher Fortschritt der Technologie!

Quelle: https://techcrunch.com/2017/01/31/why-piaggio-built-gita-a-cargo-carrying-robot-to-follow-in-your-footsteps/

Andererseits kann man natürlich auch geteilter Meinung sein, ob so eine Entwicklung auch wirklich positiv für uns und unsere Gesellschaft ist. Denn so müssen wir dann künftig nichts mehr tragen, die Postbeamten können auch ersetzt werden (was laut dem Artikel auf wired.com schon teilweise auch passiert sein soll!) und und und. Also wie ihr sieht gibt´s ja da auch einiges was gegen diese Roboter spricht. Aber von der anderen Seite betrachtet ist das ja immer so mit der Technologie und überhaupt mit allem. Die Medaille hat ja bekanntlich immer eine glänzende und dunkle Seite, that´s it.

Ich sehe, dass halt nur bisschen schwarz, weil ich dann sogar beim Einkäufe nach Hause bringen nicht mehr meine Muskeln anstrengen werde und dann schon wohl einen völligen Pudding auf den Armen haben werde, wenn so ein Roboter erst einmal bei mir eingezogen ist. Außer ich werde mich endlich mal von den Hanteln hinreißen lassen, welche bei mir nur bloß Staub sammeln, aber da ist meine Motivation so gut wie bei Null.

Aber etwas, was auf alle Fälle für dieses neue Wunder der Technik spricht ist der Fakt, dass sie dann auch älteren oder beeinträchtigten Menschen bei den täglichen Einkäufen helfen könnten, was doch auch eine feine Sache wäre. Und derjenige der diesen Einkaufshelfer demnächst rausbringen soll, ist niemand geringer als der italienische Automobilhersteller Piaggio.
Also mal sehen, wann das gute Stück für uns Konsumenten zugänglich und vor allem erschwinglich sein wird. Der Gedanke, dass solche Dinger bald überall herumfahren könnten ist aber auf alle Fälle mehr als gewöhnungsbedürftig, wie ich finde.